Zum Hauptinhalt springen

Individuelle Förderung

Integrative Förderung

Wir pflegen die Vielfalt: Unserer Schule ist es wichtig alle Kinder gemäss ihren Möglichkeiten zu unterstützen und zu fördern. Deshalb bieten wir, gemäss unserem Konzept Besondere Massnahmen, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse Integrative Förderung (IF) an.

Die Heilpädagoginnen Kathrin Grosskopf, Yael Rawyler und Ursula Sager arbeiten auf vielfältige Weise, immer in Absprache mit den Lehrpersonen. Anhand von Teamteaching, Arbeit in Fördergruppen von unterschiedlicher Grösse und Einzelunterricht sind sie für Kinder mit Schwierigkeiten im Lernen da. Besteht bei einem Kind zusätzlicher Förderbedarf werden Sie als Eltern informiert.

Grundsätzlich besteht aber auch in einer solchen Situation kein Anspruch auf Einzellektionen. Heilpädagogische Betreuung ist nicht als Nachhilfestunde zu verstehen. Die Beratung und Begleitung der Eltern ist uns wichtig und eine kooperative Zusammenarbeit ist grundlegend. Bei andauernden Lernschwierigkeiten empfiehlt sich eine Abklärung durch Erziehungsberatung Biel (EB) oder eine andere Fachstelle. Dies setzt eine fachspezifische Beurteilung, Beratung mit dem Einverständnis der Eltern voraus.

Begabtenförderung

Die Begabtenförderung ist ein spezielles Angebot für Schülerinnen und Schüler, mit intellektuell ausserordentlicher Begabung (durch Kantonale Erziehungsberatung abgeklärter IQ-Wert von 130 Punkten und mehr). Sie erhalten die Möglichkeit einer Förderung, die in der Regelklasse alleine nicht erbracht werden kann.

In der Begabtenförderung werden die Kinder gefördert und unterstützt.

Die Begabtenförderung in den Schulen Sutz –Lattrigen Mörigen und Täuffelen umfassen folgende pädagogischen Massnahmen:

  • Massnahmen innerhalb der Regelklasse durch individualisierenden und differenzierenden Unterricht (Compacting und Enrichment).
  • Förderung ausserhalb der Regelklasse in der Begabtenförderung

Kontakt

Fabienne Rudin
fabienne.rudin[at]sulamoe.ch